Sanitätshaus - Hilfe für Menschen mit Einschränkungen

Sanitätshäuser sind auf den Verkauf von Sanitätsbedarf wie Bandagen, Gehilfen oder andere nötige Hilfsmittel für Patienten/Kunden spezialisiert. Daher wird ein Sanitätshaus auch oft Reha-Center oder Orthopädie-Haus genannt und ist der erste Anlaufpunkt für viele kranke Menschen. Patienten mit Rezept, welche von einem Arzt für ein Hilfsmittel verordnet wurden, machen den Großteil aller Umsätze eines Sanitätshauses aus. Fachkräfte sind hier ausgebildet, um Patienten über medizinisch notwendige Hilfsmittel zu informieren und sie bei Ihrer Beeinträchtigung zu unterstützen. Sie stehen als Kontaktperson zwischen Arzt und Patient, um diese bei einer geeigneten Therapie zu bestärken. Häufig wird dieses Angebot durch unterschiedliche Artikel, welche nicht von der Krankenkasse abgerechnet werden können, noch ergänzt. Hör- und Sehhilfen gehören allerdings nicht zu den Produkten in diesen Häusern. Aber auch rezeptfreie Artikel wie pflegende Lotionen oder besondere Einlagen für Sportler sind hier erhältlich.

Viele dieser Häuser besitzen ihre eigene orthopädische Werkstatt, wo spezialisierte Orthopädietechnik-Mechaniker maßgefertigte Einlagen oder Prothesen anfertigen. Auch werden hier Hilfsmittel wie Rollstühle oder andere, in die Brüche gegangene Hilfsmittel wieder repariert. Das Sanitätshaus klärt auf Wunsch die Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Daher ist es für den Patienten wichtig, eine fachmännische Beratung und ein aufklärendes Gespräch zu erhalten. Durch die Versorgung von Menschen, welche in Ihrer Gesundheit beeinträchtigt sind, erlangen diese Häuser mit Ihren Leistungen einen lebenswichtigen Beitrag. Die meisten dieser Häuser rechnen den größten Teil Ihrer Leistungen mit der gesetzlichen Krankenkasse ab. Für die Abrechnung wird ein Rezept benötigt, dieses wird von einem Arzt ausgestellt und enthält die Diagnose und die Bezeichnung des benötigten Hilfsmittels.

Sanitätshäuser werden in 3 verschiedene Klassen aufgeteilt: Abgabe von individuell handwerklich gefertigten Hilfsmitteln, welche orthopädische Behinderungen ausgleichen, hier muss die handwerkliche Leistung den überwiegenden Teil wiedergeben. Ein Teil davon kann industriell gefertigt sein. Auch muss dies von einem Orthopädietechnik-Mechaniker-Meister geführt werden. In dieser Klasse können die Einrichtungen von qualifizierten Mitarbeitern, welche mindesten fünf Jahre in einem Beruf der Gesundheitsbranche tätig waren, geführt werden. Alle Hilfsmittel ohne zusätzliche handwerkliche Zurichtung sind hier erhältlich. In diesem Fall versorgt es seine Kunden mit Geräten zur Eigenbehandlung wie z.B. Rollstühlen, Toilettenstühlen, Bandagen, Krankenpflegebetten, Bandagen sowie Rollatoren und noch weiteren Artikeln.

Hilfsmittel, welche über ein Rezept gekauft wurden, werden leihweise ausgehändigt, wie z.B. ein Pflegebett oder Rollstuhl. Wird das Produkt nicht mehr benötigt, kann es wieder zurückgegeben und nach hygienischer Aufbereitung an den nächsten Nutzer weitergegeben werden. Natürlich müsste ein schonender Umgang mit den Produkten erfolgen, weil sie in einem tadellosen Zustand abgegeben werden sollten. Bei der Rückgabe von Verbrauchsmaterialien, wie Inkontinenzartikeln, Stomahilfen oder bei Produkten, die speziell angefertigt wurden, bleibt der Versicherte der Eigentümer.

Mehr Infos auf ORTEMA GmbH.



Schlagwörter:
424 Wörter

über mich

Medizinische Ausrüstung und Zubehör lässt sich vielfältig nutzen Der Markt rund um das Thema medizinische Ausrüstung und Zubehör bietet zahlreiche Möglichkeiten. In unserem Blog werden wir dir daher aufzeigen, auf welchem Weg du die besten und attraktivsten Angebote erhalten und nutzen kannst. Unsere Artikel befassen sich thematisch ebenfalls mit dem Nutzen der einzelnen Produkte, denn diese können durchaus vielfältig eingesetzt werden. Unsere Informationen wurden von erfahrenen Experten verfasst, welche dir zahlreiche Details rund um das Thema medizinische Ausrüstung und Zubehör zukommen lassen wollen. Im Einsatz zeigt sich, dass verschiedene Geräte und Utensilien für unterschiedlichste Vorhaben eingesetzt werden können. Aus diesem Grund ist es möglich, viele Behandlungen durchführen zu können, ohne jedoch ein zu großes Lager vorhalten zu müssen. Sei gespannt auf die Details!

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

Sanitätshaus - Hilfe für Menschen mit Einschränkungen
4 Oktober 2022
Sanitätshäuser sind auf den Verkauf von Sanitätsbedarf wie Bandagen, Gehilfen oder andere nötige Hilfsmittel für Patienten/Kunden spezialisiert. Daher

Rollatoren: Gehhilfen, die das Leben erleichtern
24 Mai 2022
Ein Rollator kann eine enorme Unterstützung dabei sein, das tägliche Leben zu meistern. Er sorgt sowohl Zuhause als auch im öffentlichen Leben für Sta

Endoskope für die Medizin sind nicht zu ersetzen
20 Mai 2022
Endoskope für die Medizin sind schlauch- oder röhrenförmige Instrumente. Ärzte brauchen sie für die Diagnose und Therapie in Körperhöhlen und Hohlorga

Schlagwörter